­čÄć­čĺ¬ Gute Vors├Ątze f├╝rs neue Jahr: Weniger ist mehr!

Vors├Ątze sind selbstbewusste Versprechen f├╝r Ver├Ąnderungen. Doch zu hohe Ambitionen k├Ânnen frustrieren und hinderlich sein.
glass of champagne and christmas balls

Nach Weihnachten, wenn wir zur Ruhe kommen und zur├╝ckblicken, zeigt sich ein faszinierendes Panorama unserer Errungenschaften im vergangenen Jahr. Wir sch├Ątzen die wertvollen Momente, sp├╝ren Zufriedenheit ├╝ber Erreichtes, doch auch leise Unzufriedenheit ├╝ber unerf├╝llte Ambitionen. Dies ist keine Selbstkritik, sondern eine inspirierende Aufforderung, den Blick nach vorne zu richten und sich mit neuem Elan den kommenden Herausforderungen zu stellen.

In diesem Wechselspiel zwischen Zufriedenheit und Sehnsucht liegt die Essenz stetigen Wachsens und Entwickelns, die uns antreibt, das Beste aus jedem neuen Jahr zu machen.

Doch Achtung: So sehr der Wunsch nach einem ges├╝nderen Lebensstil, beruflichem Erfolg oder verbesserten sozialen Beziehungen motiviert, kann fehlende Klarheit oder zu viel des Guten frustrierend und sogar hinderlich sein.

F├╝r Klarheit sorgen

Wer w├╝rde schon sagen, dass ┬á„mehr Sport treiben“, „ges├╝ndere Ern├Ąhrung“, „mehr Zeit f├╝r die Familie“ oder „weniger Stress auf Arbeit“ keine guten Vors├Ątze f├╝r das neue Jahr sind. Wenn es so einfach w├Ąre, sich einen guten Vorsatz nur fest genug vorzunehmen und in ein paar Wochen ist die Welt eine andere, dann w├Ąre das Netz kaum so voll von Tipps und Ratgebern.

Sorgen wir erstmal f├╝r Klarheit!

Motivation kl├Ąren

Ein entscheidender Schritt, ob Vors├Ątze ├╝berhaupt das Zeug haben, die n├Ąchsten Wochen zu ├╝berleben, ist die Frage nach dem Motiv:

  • Warum und wof├╝r mache ich das?
  • Was konkret habe ich davon?
  • Woher kommt der Wunsch, dass es anders wird?

Hindernisse kl├Ąren
Wenn es gen├╝gen w├╝rde, nur den Start- und Endpunkt der Ver├Ąnderung zu markieren, dann w├╝rden es die meisten Menschen einfach machen anstatt dar├╝ber zu sprechen, warum sie wieder gescheitert sind.

Ver├Ąnderungen gleichen eher einem H├╝rdenlauf. Wer den absolvieren will, kennt und sieht das, was im Weg steht:

  • Was h├Ąlt mich bisher davon ab, es umzusetzen?
  • Was habe ich davon, wenn ich es NICHT schaffe?
  • Welche Gedanken und Gef├╝hle l├Âst es in mir aus, wenn ich mir vorstelle, XYZ zuk├╝nftig (nicht mehr) zu tun?
 

Rahmenbedingungen kl├Ąren
Gerade was Gewohnheiten angeht, ist unser Umfeld sicherlich dabei das Element, dass diese erm├Âglicht und stabilisiert. Gleichzeitig macht es die Ver├Ąnderung auch so schwierig bzw. hat es Einfluss auf das, was wirklich realisitisch ist:

  • Wer kann mich bei der Ver├Ąnderung unterst├╝tzen?
  • Was brauche ich von wem, damit ich durchhalte?
  • Wie kann ich mein Umfeld informieren und um Unterst├╝tzung bitten?
  • ┬á

Ziele gut definieren

Die SMART-Kriterien sind ein n├╝tzlicher Leitfaden, um sicherzustellen, dass Ziele klar definiert und umsetzbar sind. Indem man sicherstellt, dass Ziele diesen Kriterien entsprechen, erh├Âht man die Chancen auf eine erfolgreiche Umsetzung.

Spezifisch

Das Ziel sollte klar, pr├Ązise und einfach formuliert sein. Es sollte keine Missverst├Ąndnisse dar├╝ber geben, was genau erreicht werden soll.

  • Was will ich NICHT mehr?
  • Was will ich erreichen?
  • Wovon will ich weg und wo will ich hinkommen?

Messbar

Es sollte m├Âglich sein, den Fortschritt und das Erreichen des Ziels zu quantifizieren. Messbare Ziele helfen dabei, den Erfolg zu beurteilen und den Fortschritt zu verfolgen.

  • Woran erkenne ich, dass sich etwas tut?
  • Was w├Ąre das Geringste, das ich tun kann?
    Bsp.: statt „ges├╝ndere Ern├Ąhrung“ -> „einmal pro Woche vegetarisch“, statt „weniger Stress“ -> „3mal am Tag 10 Minuten f├╝r mich“

Attraktiv

Das Ziel sollte anspruchsvoll, aber dennoch erreichbar sein. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Ressourcen vorhanden sind und realistisch genutzt werden k├Ânnen.

  • Warum habe ich Lust, das Ziel zu erreichen?
  • Was habe ich davon?
  • Was hilft mir dabei?

Realistisch

Das Ziel sollte realistisch angesichts der Rahmenbedingungen (Geld, Zeit, Umfeld, etc.) machbar sein.

  • Bis wann will ich was erreicht haben?
  • Was ist angesichts der Bedingungen realistisch?
  • Womit kann ich direkt anfangen, ohne auf andere R├╝cksicht nehmen zu m├╝ssen?

Terminiert

Es sollte ein klar definierter Zeitrahmen f├╝r die Erreichung des Ziels festgelegt werden. Dies hilft dabei, Fokus und Dringlichkeit zu schaffen und andererseits Fortschritte zu erkennen und Ziele entsprechend zu korrigieren.

  • Bis wann m├Âchte ich was erreicht haben?
  • Wie sehen Teilerfolge aus?
  • ┬áWas kann mir helfen, mich an wichtige Teilschritte zu erinnern? (z.B. Kalender)

Zusammenfassung

Neujahrsvors├Ątze sind nicht zwangsl├Ąufig negativ. Wie wir damit umgehen, macht einen gro├čen Unterschied, denn unrealistische oder vage Ziele werden auch mit mehr Druck und Selbstkritik kaum zu mehr Erfolg f├╝hren, sondern lediglich das Scheitern wahrscheinlicher machen.

Hinterfragen Sie das, was Sie sich vornehmen ausgiebig und sorgen Sie f├╝r sich Klarheit, bevor Sie den Vorsatz f├╝r sich definieren.

Ziele sollten realistisch, konkret und mit einer langfristigen Perspektive versehen sein. Menschen sollten sich bewusst sein, dass jeder Fortschritt, auch wenn er klein ist, wertvoll ist, und dass es normal ist, gelegentlich von den gesetzten Zielen abzuweichen. Flexibilit├Ąt und Selbstmitgef├╝hl sind entscheidend, um die Gefahren von Neujahrsvors├Ątzen zu minimieren.

Mein Tipp: Nehmen Sie sich f├╝r 2024 erstmal einen Vorsatz vor. Wenn Sie f├╝r sich herausgefunden haben, wie Sie gut vorankommen, dann k├Ânnen Sie auch danach 1 oder 2 weitere Ziele verfolgen. Diese Vorgehensweise bewirkt, dass Sie schnell Erfolge sehen und darauf aufbauen. ­čśë

Daf├╝r w├╝nsche ich Ihnen viel Erfolg und ein gl├╝ckliches Jahr 2024 mit mehr Gelassenheit und Energie!

Weiterf├╝hrende Links

Nach oben scrollen
Skip to content